Weiter zur Seite: Innenausstattung und städtebauliche Gestaltung

Ikosaeder | Miki Tallone | Fondazione Monte Verità | 2013

.

Icosaedro | Fondazione Monte Verità | 2013

Bauherr

Fondazione Monte Verità

Künstler

Miki Tallone

Beschreibung

Um das hundertjährige Jubiläum der von Rudolf Von Laban gegründeten freien Tanzschule gebührend zu feiern, hat die Fondazione del Monte Verità, der Künstlerin Miki Tallone die Aufgabe übertragen ein Konzept für das Zentrum zu realisieren. Der Ikosaeder ist bestimmt die signifikanteste Figur von Laban, Urheber eines Tanzes welcher den Körper von den Zwängen des klassischen Balletts befreit. Das Thema war sehr interessant, zumal es die Möglichkeit schuf einen kompletten Produktionszyklus zu verfolgen, ausgehend von der komplexen Geometrie bis hin zur Realisierung, die einem jungen Lehrling am Anfang seines 4 Lehrjahres, Gionata Graber, übertagen wurde.

Technische Beschreibung

Es wurde ein Muster hergestellt, um den Verarbeitungsprozess zu verfeinern. V-Elemente wurden so zusammengefügt, dass sie den Ikosaeder formen, seine Knoten wurden dann im TIG-Verfahren vollständig geschweisst.

Icosaedro | Fondazione Monte Verità | 2013

Icosaedro | Fondazione Monte Verità | 2013

Icosaedro | Fondazione Monte Verità | 2013

La versione del vostro browser è troppo vecchia per una visione ottimale del sito.