Weiter zur Seite: Strassen- und Fussgängerbrücken

Fussgänger- und Fahrradbrücke, Montecarasso-Bellinzona | 2010

Fussgänger- und Fahrradweg über den Fluss Ticino

Passerella ciclopedonale | Montecarasso-Bellinzona | 2010

Passerella ciclopedonale | Montecarasso-Bellinzona | 2010

Bauherr

Dipartimento del territorio del Cantone Ticino

Architekturbüro

Ingegneur Giorgio Masotti, Bellinzona

Architekturbüro

Ingegneuer Giorgio Masotti, Bellinzona

ARGE

Consorzio Officine Ghidoni SA - Ferriere Cattaneo SA

Passerella ciclopedonale | Montecarasso-Bellinzona | 2010

Beschreibung

Die Brücke besteht aus zwei Strömen mit gebogenem Querschnitt, die am Flussufer auf Betonblöcken abgestützt sind und über dem Fluss von einem geneigten Bogen und mittels radialen Zugstangen aufgefangen werden. Der Gehweg besteht aus Holzdielen, das Geländer aus Edelstahl und im Handlauf wurde eine Led-Lichtanlage eingebaut.

Technische Eigenschaften

Gesamtlänge: 200 m

Gesamtgewicht: 210 Ton

Länge Zentralelement: 51 m

Gewicht Zentralelement: 108 Ton

Technische Beschreibung

Als erstes wurden die rieseigen Teile dieser Brücke in der Firma Ferriere Cattaneo SA (Giubiasco) und bei uns hergestellt - mit dem Ziel Transport und Umweltbelastung auf ein Minimum zu reduzieren.

Der Teil der am Flussufer auf Betonblöcken abstützt, sowie die Endteile (Montecarasso und Sementina), wurden vorab zusammengebaut.

Zwischen diesen beiden Endteilen aus drei Rohren in Stahl mit unterschiedlichem Querschnitt, wurde das zentrale Element mit einem Gesamtgewicht von 108 Tonnen aus einer Distanz von ca. 40 m vom Rotationspunkt des rieseigen Kranes der Firma Fanger AG eingesetzt. Nebst den eindrücklichen Masse des zu platzierenden Elementes, ist auch die komplexe Geometrie dieser Struktur bemerkenswert, welche im Moment der Platzierung, mit den bereits stehenden Endteilen übereinstimmen musste. Ein spezielles hydraulisches Gerät aus Spanien, ermöglichte es, die Teile so zu bewegen, dass die Rohre des Gehweges mit denen des Bogens übereinstimmten.

Der Kran, welcher mit der Anhebung von 108 Tonnen beschäftigt war, bewegte sich gleichzeitig längs dem Flussufer, um das Teil vom Ort der Vormontage zum Einsatzort über dem Fluss zu manövrieren. Die Hauptrohre der drei Elemente wurden dann geschweisst, während der Kran das Gewicht solange stämmte bis die Struktur monolithisch war.

Passerella ciclopedonale | Montecarasso-Bellinzona | 2010

Passerella ciclopedonale | Montecarasso-Bellinzona | 2010

Passerella ciclopedonale | Montecarasso-Bellinzona | 2010

Passerella ciclopedonale | Montecarasso-Bellinzona | 2010

La versione del vostro browser è troppo vecchia per una visione ottimale del sito.