Weiter zur Seite: Strassen- und Fussgängerbrücken

Neubau der Bahnbrücke über den Fluss Moesa | Castione 2015

Neubau der Bahnbrücke FFS über den Fluss Moesa

Ponte FFS Castione Ponte FFS Castione

Technische Charakteristiken

Länge der beiden Balken 90.718 m

Höhe der beiden Balken 2.7 m

Gesamtgewicht 267 Ton

Ponte FFS Castione Ponte FFS Castione
Ponte FFS Castione Ponte FFS Castione

Technische Beschreibung

 

Die bewehrte Arge Officine Ghidoni SA - Ferrier Cattaneo SA  hat bereits 1995 das erste Werk hergestellt, das eine der bestehenden alten Stahlbrücke über den Moesa ersetzt hat. Es handelte sich um eine gemischte Struktur aus elektrogeschweissten tragenden Längs- und Querbalken in Stahl. Die tragenden Balken wurden in Teilen von unterschiedlichen Längen von 23.5 und 36.5 Meter und einem maximalen Gewicht von 43 Tonnen auf die Stützen abgestellt. Für die Versetzung der Teile direkt über dem Fluss, war der Einsatz von zwei Autokranen von 100 und 250 Tonnen notwendig. Zumal der Zugang zur Baustelle begrenzt war, wurden die Hauptträger am Fusse des Werkes zusammengeschweisst und nachträglich angehoben und positioniert. Die Hauptträger wurden mit sekundären Querträger verbunden. Di Fahrbahn wurde in Beton gegossen und macht das ganze monolithisch. Sowohl der Brücke von 1995 wie die aktuelle wurden nachträglich in deren definitive Position versetzt, um den Bahnverkehr des Gebietes Bellinzona, hinsichtlich der bevorstehenden Eröffnung des Gotthard Basistunnels zu verbessern.

Mitte Januar 2015 wurde sowohl die Schweissungsarbeiten der tragenden Stahlstruktur und die Montagearbeiten der Brücke beendet. Auf diese Träger wurden dann in diversen Phasen die Fahrbahn gegossen auf die dann die Gleise Platziert wurden.

Ponte FFS Castione

Ponte FFS Castione

Bauherr

Consorzio Moesa, Bellinzona

Ingenieurbüro

Spataro Petoud Partner SA, Bellinzona

Ponte FFS Castione

La versione del vostro browser è troppo vecchia per una visione ottimale del sito.