Zurück zur Seite: Home

Kinogebäude | Locarno | 2016

08.09.2016 - 08:45

Projektbeschreibung

 

Lieferung und Montage des Stahlbaus der Zwischenetage, der Dachetage (mit entsprechenden Abdeckblechen) und der Unterstruktur der kinetischen Fassade. Lieferung und Montage eines Fachwerks mit dem der Stahlbau der Bühnen der Regieräume der zweiten und dritten Etage verbunden ist.

Technische Charakteristiken

Grundrissmasse: 52 m x 36.6 m
Gewicht: 273 ton
Material Struktur: Stahl S235JR/S355JR.

Technische Beschreibung

Die Arbeiten sind in diverse Phasen unterteilt. Als erstes wurde ein 4.26 m langes und 22.2 m breites tragendes Fachwerk hergestellt und montiert. Diese Fachwerk beseht aus HEB- und HEM-Profilen mit unterschiedlichen Massen und untereinander zusammengeschweisst. Am Fachwerk sind mittels Gelenkschraubverbindungen die Träger für die Bühnen der Regieräume vom zweiten und dritten Stockwerk befestigt.

 

Nachträglich wurde der Stahlbau der Zwischenetage und der Dachetage sowie die Wellblechabeckung SP59/225 montiert. Das ursprüngliche Objekt sah volldurchgängige Schweissung zwischen den diversen Elementen vor, doch um di Montage der Struktur zu vereinfachen und die Lieferzeiten zu verringern, wurde dann für die Verwendung von Schraubverbindungen entschieden; es wurden den statischen Anforderungen entsprechend Gelenkschraubverbindungen, Stegblechstösse und Stirnplattenstösse ausstudiert und verwendet. Die Dachträger bestehen aus Kastenträgern und haben einen Doppel-T-Querschnitt mit einer Höhe von 900 mm und einer Breite von 220 mm oder 440 mm; Der Steg weist grosse, runde Öffnungen unterschiedlicher Grösse auf durch welche die Anlagen geführt werden. Die Träger sind mit einer Grundierungsschicht von 80 Mikron behandelt, ausser im Terrassenbereich, denn dort wurden sie mit drei Schichten angestrichen, um sie bessere vor atmosphärischen Einwirkungen zu schützen.

Des weiteren sieht das Projekt die Lieferung und Montage der Unterstruktur der kinetischen Fassade vor. Es handelt sich hierbei, um vertikale RRW-Elemente die ca. 7.1 m hoch und mittels Schraubplatten am Stahlbau befestigt sind. Mit den vertikalen Elemente sind ums Ganze Gebäude herum horizontale RRW-Profile verbunden welche die Seile und die „Stahlfähnchen“ der erwähnten Fassade aufnehmen. Im erzielten Raum zwischen der Fassade und dem Stahlbau tragen die Profile 3 Etagen Gehwege aus Gitterrosten.

Bauherr

PalaCinema Locarno SA

Inggneurbüro

Projektleiter – Ing. Andrè Engelhardt – UTC Locarno

Bauingnieur - Ing. Gilbert Santini – WMM Ingenieure AG, Basilea

Architekturbüro

Koordination – Arch. Fabrizio Gellera – Studio Gellera SA Architetti Consulenti – Minusio

ARGE AZPML-E-DF – Arch. Maider Llaguno Munitxa – Arch. Dario Franchini

ARGE

ARGE Officine Ghidoni SA – Ferriere Cattaneo SA

 

La versione del vostro browser è troppo vecchia per una visione ottimale del sito.