Zurück zur Seite: Home

Kantonaler Fahrradweg | Canobbio - Sureggio | 2017

26.05.2017 - 13:45

Projektbeschreibung
Lieferung und Montage von 3 Fussgängerbrücken aus Stahlbau und Tragblechen für die geraden Geländer in Beton.

Technische Eigenschaften

Passerelle 1:
Gewicht:          22 ton
Länge:             30 m
Breite:             2,50 m
Höhe:              1,00 m

Passerelle 2:
Gewicht:         16 ton
Länge:             20 m
Breite:             2,50 m
Höhe:              0,75 m

Passerelle 3:
Gewicht:         16 ton
Länge:            20 m
Breite:            2,50 m
Höhe:             0,75 m

Material:
Stahl:             S275

Oberflächenbehandlug: Feuerverzinkung

Technische Beschreibung
Es handelt sich um 3 Fussgängerbrücken in einer wäldlichen Region zwischen Tesserete e Canobbio.

Dieser Fussgänger- und Radweg, führt entlang der einstigen Eisenbahn-Strecke Lugano-Tesserete und verbindet die beiden Gemeinden Capriasca und Canobbio.

Die Brücken werden zur Bezeugung der alten Eisenbahnstrecke, direkt oberhalb der alten Brücken plazziert.

Die Strukturen bestehen aus tragenden Balken die miteinander mittels verschraubtem Längsaverbund in L-Profilen verbunden sind und aus der darüberführenden Fahrbahn aus Holz.

Besonderheit dieser Werke besteht in den schwierigen Versetzungsbedingungen. Die Brücken 2 und 3 wurden mittels einem Kamov-Helikopter versetzt, und die grössere Brücke 1 wird mittels Varo versetzt werden.

Bauher
Mancini & Marti SA

Ingenieurbüro
Studio Ingegneria Lepori SA

Architekturbüro
Orsi & Associati

Bauleitung
Dipartimento del territorio
Ufficio della Direzione Lavori del Sottoceneri – Lamone - Taverne

La versione del vostro browser è troppo vecchia per una visione ottimale del sito.